Karbonitrieren

Bei diesem Verfahren wird in Abweichung zum Einsatzhärten die Randzone der Produkte thermochemisch mit Kohlenstoff und Stickstoff angereichert.

Dies ermöglicht auch für unlegierte Stähle und Sinterwerkstoffe ein anschliessendes Abschrecken in Öl. Dadurch können Mass- und Formänderungen in engeren Grenzen gehalten werden. Bei der PYRODUR AG stehen für diese thermochemische Wärmebehandlung Mehrzweck-Kammeröfen, Retorten- und Durchlaufanlagen zur Verfügung.

© 2015 Pyrodur AG | Realisation jaeggi & tschui