Technologie

Beim Wärmebehandlungsprozess sind die vier Faktoren Zeit, Temperatur, Atmosphäre und Abkühlung von zentraler Bedeutung. Durch die Wärmebehandlung erhalten Werkstücke und Bauteile die gewünschten Eigenschaften wie Härte, Zähigkeit, Zugfestigkeit, Verschleissfeistigkeit oder Korrosionsbeständigkeit. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen thermischen Verfahren, die eine durchgreifende Gefügeumwandlung bewirken und thermochemischen Verfahren,

die eine Umwandlung an der Oberfläche zum Ziel haben. Abhängig von den Werkstoffgrundlagen, der Teilegrösse und den spezifischen Kundenanforderungen kommen bei der PYRODUR AG zehn verschiedene Verfahren zum Einsatz.  

Damit durch Wärmebehandlung hochwertig optimierte Produkte mit den kundenseitig gewünschten technologischen Eigenschaften entstehen, sind eine perfekte Infrastruktur (Ofen, Steuerung etc.), fundiertes metallurgisches Know-how und sehr viel Praxiserfahrung nötig. Bei der PYRODUR AG bekommen Sie alles aus einer Hand.

© 2015 Pyrodur AG | Realisation jaeggi & tschui