Vakuum-Wärmebehandlung

Formen, Stempel, Matrizen und Teile der Medizinaltechnik aus hochlegierten Werkzeug- und Schnellarbeitsstählen, korrosionsbeständigen Stählen und Warmarbeitsstählen behandeln wir in der modernen, computergesteuerten Hochvakuumanlage. Durch die Gefügeumwandlung unter Vakuum und das Abschrecken mit reinem Stickstoff wird eine auf- und abkohlungsfreie, blanke Oberfläche der Werkstücke gewährleistet. Die Infrastruktur umfasst auch zwei Turbo-Vakuum-Öfen mit erhöhter Abschreckungsgeschwindigkeit und gleichmässiger Abkühlung. 

© 2015 Pyrodur AG | Realisation jaeggi & tschui